Realschule plus Adolf-Diesterweg
Ludwigshafen - Oggersheim

Hier erfahren Sie alles rund um die Wahlpflichtfächer...

 

In einem Orientierungsangebot in der Klassenstufe 6 erhalten alle Schülerinnen und Schüler, die nicht das Fach Französisch gewählt haben, einen ersten Einblick in die Schwerpunkte, Arbeitsweisen und fachlichen Inhalte dieser neuen Fächer.

TuN = Technik und Naturwissenschaften

HuS = Hauswirtschaft und Sozialwesen

WuV = Wirtschaft und Verwaltung

IB = Informatische Bildung

F = Französisch

Ausgewählte Projekte und Lerninhalte sollen die Schüler in die Lage versetzen, sich auf der Grundlage ihrer Interessen, Neigungen und Stärken für eines der drei Fächer entscheiden zu können. Das ausgewählte Fach wird dann ab der Klassenstufe 7  dreistündig je Schuljahr angeboten. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit Französisch zu wählen. Französisch wird durchgängig angeboten, um die Anschlussmöglichkeiten zu anderen Bildungswegen zu gewährleisten.



WPF Hauswirtschaft und Sozialwesen

In HuS 6 stellen wir Pizzabrötchen her und verkaufen sie in der Pausenhalle.


In HuS 7 dreht sich alles um die Kartoffel


In HuS 6 und HuS 7 evaluieren wir unsere Zusammenarbeit beim Kochen. Wir zählen am Computer, wie oft wir einem anderen Schüler aus unserer Kochgruppe helfen. Wer ist hilfsbereit? Wer hat wie viele Striche? Herr Renger von der Universität Arizona ist oft bei uns in der Schule und hilft uns beim Evaluieren. 

In HuS 8  bereiten wir uns auf unseren BO-Aufenthalt in Ludwigswinkel vor. In Ludwigswinkel kochen wir selbst und machen zusammen auch alle Hausarbeiten.

Beim Bäcker Bastian in Petersbächel stellen wir Hefebrezel her. Der Bäcker zeigt uns, wie wir mit Hefeteig arbeiten. Abends machen wir in Ludwigswinkel Hefepizza. Hmmmm!!!

In HuS 9 übernehmen wir Schüler die volle Verantwortung beim Kochen und 2 von uns arbeiten als Hilfslehrer, holen die Lebensmittel aus dem Vorratsschrank und arbeiten in der Lehrerstraße.  


WPF Technik und Naturwissenschaften

Im Fach Technik und Naturwissenschaft in der Klasse 6 lernen die Schüler handwerkliche Grundfähigkeiten wie Sägen, Feilen, Raspeln, Skizzen erstellen und einiges mehr. Natürlich werden auch die Werkstoffe selbst, deren Anwendungsmöglichkeiten und Eigenschaften besprochen. Der naturwissenschaftliche Aspekt kommt themenbegleitend zum Tragen, da naturwissenschaftliche Grundprinzipien überall in der Technik zu finden sind. 

Ein geeignetes Unterrichtsbeispiel ist der projektorientierte Ansatz, „Von der Skizze, über das Modell zum fertigen Gegenstand“.

Thema der sechsten Klasse ist die Fertigung eines Formel I –Wagens aus Holz. Es ergibt sich die Fragestellung, warum ein Formel-1-Wagen eine bestimmte Form hat.

Über diese Fragestellungen rückt das Thema Luftwiderstand und Reibung in den Vordergrund. Mit einfachen Versuchen kann man die Zusammenhänge von Aufbau und Form des Wagens verdeutlichen und messbar machen.

WPF Wirtschaft und Verwaltung

Wirtschaft und Verwaltung - ein neues Fach für dich? Was bedeutet eigentlich der Begriff Wirtschaft? Verbirgt sich dahinter das Restaurant an der Ecke oder doch etwas ganz Anderes? Bestimmt hast du schon, ohne es zu wissen, Erfahrungen mit den Inhalten des Wahlpflichtfaches Wirtschaft und Verwaltung gemacht, denn hier geht es um:


  • Kaufen und Verkaufen
  • Geldverdienen und Arbeiten
  • das Haushalten mit dem Einkommen
  • Taschengeld


  • Bedarf und Bedürfnisse
  • Kaufentscheidungen und Handel
  • Geld und Banken
  • Wirtschaftskreisläufe
  • Vieles mehr...

Du gehst im Wahlpflichtfach all diesen Dingen auf die Spur. Dabei nutzen wir die neuen Medien wie Computer oder das Internet. In kleinen Projekten wirst du praxisorientiert erfahren, wie das Leben außerhalb der Schule funktioniert!



WPF Französisch

 

1. Begründung

 

Französisch ist neben Englisch und Spanisch eine der Weltsprachen. In Europa ist Französisch nach Deutsch die am meisten gesprochene Muttersprache. Beruflich und privat ist es von großem Vorteil, mehrsprachig zu sein. Mit Französisch lassen sich Brücken schlagen, gerade, wenn man sehr nah an der deutsch-französischen Grenze wohnt.

2. Aufgaben und Ziele des Französischunterrichts

 

Oberstes Ziel des Französischunterrichts ist die Entwicklung kommunikativer Kompetenz. Damit sind solche Fähigkeiten wie das Hören, Sprechen, Lesen und Schreiben in französischer Sprache gemeint. Dies wird speziell im Unterricht trainiert, um Alltagssituationen meistern zu können. Darüber hinaus leistet der Französischunterricht seinen Beitrag zum interkulturellen Lernen. Dadurch sollen Vorurteile sowie Klischees überdacht und anschließend abgebaut werden.

3. Erwünschte Voraussetzungen seitens der SchülerInnen bei der Wahl des Wpf's Französisch

 

  • Begeisterung am Fremdsprachenlernen, speziell an Französisch
  • Ein generelles Interesse an Frankreich und der französischen Kultur und Lebensart
  • Fleiß
  • Anstrengungsbereitschaft
  • Geduld und Ausdauer
  • Konzentrationsfähigkeit